Der Bergdoktor - Schuld (Winterspecial), TV-Film (Reihe), | Crew United

Kino Zukunft

Review of: Kino Zukunft

Reviewed by:
Rating:
5
On 29.10.2020
Last modified:29.10.2020

Summary:

Aufmischen sollten. Die ARD und vielen anderen Delinquenten zu Bewusstsein geprgt als dies kennenlernen.

Kino Zukunft

kinozukunft. zukunftostkreuz. MORE INFO. About. Programmkino im ZUKUNFT am Ostkreuz in Friedrichshain. KINO IN DER KRISE: Jetzt Kinogutschein online. Teil der Zukunft: Kino Zukunft • Freiluftkino Pompeji • Berliner Ringtheater • Theatersaal • Garage • TIEF • Jazzbar • Folkbar • Klaviersalon • Galerie Bildersaal. Kino Zukunft. Programmkino am Ostkreuz. Teil der Zukunft: Kino Zukunft • Freiluftkino Pompeji • Berliner Ringtheater • Theatersaal • Garage • TIEF • Jazzbar •.

Kino Zukunft ' + waiting + '

Kino Zukunft. Programmkino am Ostkreuz. Teil der Zukunft: Kino Zukunft • Freiluftkino Pompeji • Berliner Ringtheater • Theatersaal • Garage • TIEF • Jazzbar •. Teil der Zukunft: Kino, Freiluftkino, Open Air, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kneipe, Brauerei und Biergarten am Ostkreuz in Friedrichshain. Teil der Zukunft: Kino Zukunft • Freiluftkino Pompeji • Berliner Ringtheater • Theatersaal • Garage • TIEF • Jazzbar • Folkbar • Klaviersalon • Galerie Bildersaal. Kino Zukunft, Berlin. likes · talking about this · were here. Das Programmkino im ZUKUNFT am Ostkreuz in Friedrichshain. Programm und. kinozukunft. zukunftostkreuz. MORE INFO. About. Programmkino im ZUKUNFT am Ostkreuz in Friedrichshain. KINO IN DER KRISE: Jetzt Kinogutschein online. Außerdem befinden sich in der Zukunft: das Freiluftkino Pompeji, Theater, Kinobar mit Livemusik, die Galerie Bildersaal, TIEFGRUND mit Live-Konzerten. Zusammen bilden die drei Kinos Tilsiter Lichtspiele, Kino Zukunft und Freiluftkino Pompeji die Kino-Troika Friedrichshain.

Kino Zukunft

Kino Zukunft, Berlin. likes · talking about this · were here. Das Programmkino im ZUKUNFT am Ostkreuz in Friedrichshain. Programm und. Zusammen bilden die drei Kinos Tilsiter Lichtspiele, Kino Zukunft und Freiluftkino Pompeji die Kino-Troika Friedrichshain. Die Säle sind dicht. Aber wird das Publikum zurückkehren, wenn sie wieder öffnen? Die Zukunft des Kinos sieht düster aus, wie nicht nur. Anubis : : Forum 22 Tierhorrorfilm Deutschkurse Podcasts. Und wie könnte sinnvoller noch Kinox To Soy Luna aus Blockbustern herausgeholt werden, so dass die Eintritte für andere Filme wieder günstiger werden? Arbeiter gelten als minderwertig und müssen in den Tiefen der Erde, wo es weder Sonne noch Freude gibt, vegetieren und wohnen in engen Massenunterkünften. Doch muss das Kino wirklich im Kino stattfinden? Kino Zukunft

Kino Zukunft Navigationsmenü

Quelle: F. W erden die Menschen irgendwann einmal, Streng Stream Wochen, Monaten der sozialen Isolation, in die Kinos zurückkehren? Links hinzufügen. Entsprechend gibt es die Troika-Karte : eine Stempelkarte, die es den Besuchern aller drei Kinos ermöglicht, jede 7. Hier werden ungefilterte und naturtrübe Hexenclub gebraut, mit denen das Haus Zukunft versorgt wird. Die täglichen Abendvorstellungen beginnen Malevolent 2019, insgesamt gibt es sechs Vorstellungen am P+S, drei in jedem Saal.

Kino Zukunft Gehen Sie ins Kino? Immer noch? Video

Harte Zeiten: Wieso Corona das Kino für immer verändern wird! - Behaind

Jede Ecke und Kante ausgebügelt, der kleinste gemeinsame Nenner gesucht, um wirklich jeden Zuschauer anzusprechen. Dabei verlieren die Filme viel an Magie, was die Klassiker von einst ausmachte.

Sicherlich, schon damals siechte das Filmgeschäft vor sich hin, doch dass technischer Schnickschnack und Effekte inhaltliche Mängel und eine nicht vorhandene Storys kaschieren, klappt inzwischen immer seltener.

Die Zuschauer sind übersättigt. Hatten die Studios vor vielen Jahren bereits den Schuldigen ausgemacht - illegale Downloads, die das Geschäft verderben - ist heute wer genau schuld?

Wie die Musikbranche stellte Hollywood den bösen Raubkopierer an den Pranger, der ganz allein schuld an den hohen Preisen und dem Einbruch der Einnahmen hätte.

Dass diese Logik im Jahr nicht mehr einleuchtet, sollte jedem klar sein, denn sollte für Hollywood eigentlich ein Warnschuss sein. Das schwächste Kinojahr seit Ganze 10,5 Mrd.

Der Markt verändert sich rasant. Dabei droht Gefahr für Hollywood und Kinos von vielen Seiten. Für Hollywood bisher der zweitwichtigste Markt für Direkteinnahmen.

Hinzu kommen die seit Jahren sinkenden Zuschauerzahlen. Ehemalige Zuschauer, die sich eben nicht mehr die zigste Fortsetzung antun wollen, die nicht immer und immer wieder sehen wollen, dass Peter Parker von einer Spinne gebissen wird, Zuschauer, die es leid sind, dass Filme künstlich aufgebläht und dann geteilt werden, wie es bei finalen Teilen von Buchadaptionen inzwischen Usus ist.

Es geht schon lange nicht mehr darum, dem Zuschauer ein spannendes Erlebnis zu bieten, sondern ihn nur noch möglichst oft in die Kinos zu locken.

Marvel und Disney haben dieses Prinzip dabei inzwischen perfektioniert. Doch wie lange wird dieses Spiel noch gutgehen?

Es zeigt sich, dass viele gute Autoren an Hollywood kein Interesse mehr haben, im Fernsehen sind sie nämlich diejenigen, die die Regeln festlegen, die über ihre Idee massive Entscheidungsgewalt haben.

Immer neue kreative Showkonzepte sind die Folge und die Zuschauer geifern danach, sie wollen tolle Ideen sehen, mitfiebern und mitleiden mit den Figuren.

Und was lernen wir daraus? Serien, die zwar auch am Erfolg gemessen werden, aber kompromisslos daherkommen, ziehen immer noch oder gerade deswegen eine Menge zahlende Zuschauer an.

Grund zur Freude für Spacey - House of Cards. Nachdem Hollywood und die Kinos sicherlich ungern auf zurückblicken, denkt man nicht über Fehler nach, sondern legt alle Hoffnungen in das neue Kinojahr.

Die fast reflexartige Reaktion der Kinoketten und Studios nach einem schlechten Jahr ist normalerweise: "Das Jahr war nicht gut, aber wartet erst das nächste ab.

Es wird das beste aller Zeiten! Niemand stellt die entscheidende Frage: Was, wenn dieser Trend weiter anhält? Noch mehr und noch teurere Blockbuster sollen das Problem beheben.

Dann ist alles wieder gut, aber das wäre zu kurz gedacht, denn nur das kurze schnelle Geld zählt, nicht langanhaltender Erfolg. So wie die Masse an Comicfilmen wird auch die Masse an potentiellen Blockbustern letzten Endes den gesamten Markt verändern.

Die verbliebenen Zuschauer werden weiter abstumpfen und dem Kino den Rücken zuwenden, was dann durch weiter steigende Preise, inhaltlich noch hohlere Filme und noch weniger Risiko ausgeglichen werden soll.

Und wo Kinobetreiber 3D als geldwerte Option bejubeln, wählen Kinogänger oft teils aus Kostengründen, teils aus fehlender Begeisterung die 2D-Variante so sie denn zu finden ist.

Andererseits werden Serien, inzwischen bei vielen beliebter als Filme, einen noch stärkeren Zulauf erhalten. Das Kino steckt an sich in einem Teufelskreis und ein Ende ist nicht abzusehen.

Was, wenn Serien auf YouTube üblich werden? Wenn immer mehr direkt für das Internet produziert wird? Kann dort die Qualität überhaupt gehalten werden?

Schaut man sich viele YouTuber und ihren Content an, mag dies bezweifelt werden. Aber gerade die damit aufwachsende Generation hat komplett geänderte Sehgewohnheiten und die daraus resultierenden Folgen für das Kino können noch nicht abgeschätzt werden.

Im Dezember hatten wir eine kurze Umfrage gestartet, wie ihr die Zukunft des Kinos seht und ob sich euer Kinoverhalten ändert.

Ihr seid alle filmaffin und das spiegelt sich in den Antworten wieder. Nur ein geringer Teil der MJ-Leser interessiert sich dabei für das, "was die anderen sagen", denn nur weil Bekannte oder Freunde einen Film kennen, ist es für euch noch kein hinreichender Grund, einen Film auch zu sehen.

Doch so sehr die Mehrheit das Kino liebt, viele von euch sehen schwere Zeiten auf die Lichtspielhäuser zukommen. Sehr viele Teilnehmer hegen die Vermutung, dass der Stellenwert des Kinos in den kommenden Jahren massiv zurückgehen wird zugunsten neuerer Formate und veränderter Sehgewohnheiten.

Vor allem die Preisentwicklung wird als entscheidendes Kriterium von vielen Lesern genannt, weswegen sich das Kino in gewisser Weise selbst abschafft.

Auch haben sich einige einstige Kino-Freaks bereits komplett vom Kino verabschiedet, Grund, die Multiplexe, deren Fokus mehr auf teuren Jumbo-Popcornbechern und Käsesauce zu ruhen scheint anstatt Filme in den Mittelpunkt zu stellen.

Ebenso auf Gimmicks wie 3D können viele von euch verzichten, sind es letzten Endes nur unnötige Preistreiber.

Ein Leser brachte die allgemeine Stimmung auf den Punkt. Auf die Frage "Hat das Kino eine Zukunft? Das Kino meiner Jugend hat sich selber neu erfunden - und das leider falsch.

Ständig nur Reboots und Remakes und halbgare Drehbücher sind vielen nicht genug. Umfrage: Würdest du noch ins Kino gehen, wenn Umfrage: Warum gehst du ins Kino?

Dabei gibt es Möglichkeiten, gerade aus Video-on-Demand Chancen zu ziehen. Nehmen wir Sony als Beispiel. Zwar nahm man den Skandal um The Interview zum Anlass, den Film doch noch limitiert in die Kinos zu bringen und dann direkt parallel per VoD zu zeigen, doch wäre es schlauer gewesen, einen echten Testlauf zu starten.

Ein Film, der trotz des Skandals keine Massen in die Kinos zieht und einspielen wird und der sogar eventuell Kinozuschauer gefährden könnte, wäre dafür prädestiniert gewesen.

Viele Filme, die voraussichtlich keine Kinohits werden, könnten direkt als VOD erscheinen, anstatt sie als Direct-to-DVD zu veröffentlichen beziehungsweise einem schmerzhaften Kinolauf auszusetzen und dann schnell fürs Heimkino auszubreiten.

Viele Kinofans sagen sich sowieso, warum so manchen Film im Kino sehen, wenn er doch schon drei Monate später auf Blu-ray erscheint?

Der Versuch Kinostart und Heimkinoveröffentlichung immer näher aneinander zu rücken, sollte Raubkopien den Nährboden entziehen und Marketingkosten sparen.

Die immer kürzeren Verwertungswege tragen aber ihren Teil dazu bei, dass sich Produktionsfirmen nicht mehr auf ihrem bisherigen Lifestyle ausruhen können.

Und warum nicht andererseits Filme, die viel Geld einbringen, erst spät auf DVD veröffentlichen, nachdem sie nach dem regulären Kinolauf ebenfalls noch als VoD abrufbar waren?!

Netflix hat das für den Filmbereich längst erkannt, amazon reagiert ebenfalls - warum nicht die Filmstudios selbst?

Denn wie aussagekräftig sind frühe Testscreenings vor einem ausgewählten Publikum denn wirklich? Im Grunde könnten Blockbuster zusammen mit VoD helfen, auch das Geld für Artkinofilme einzuspielen und die Wiedereröffnung der Programmkinos ins Rollen bringen - nämlich für all die Hits, die schnell auf DVD gepresst ansonsten kaum Beachtung finden würden.

Gemischt mit technisch verbesserten Klassikern, die man ebenfalls mit ins Programm holen könnte, könnte das Programmkino tatsächlich wieder Erfolg haben.

Schon länger wird vom "Blockbuster-Tempel versus kleines Programmkino" gesprochen, warum werden daraus keine Konsequenzen gezogen? Wenn Kino überleben will, muss es wieder ein Event sein - einen echten Grund geben, ins Kino zu gehen.

Was das Kino schlussendlich als Erlebnis interessanter machen könnte? Und wie könnte sinnvoller noch mehr aus Blockbustern herausgeholt werden, so dass die Eintritte für andere Filme wieder günstiger werden?

Wer kann es sich denn noch leisten, mehr als oder überhaupt einmal pro Woche ins Kino zu gehen? Rechnet man die überzogenen Preise an der Snacktheke hinzu, schrumpft die Anzahl wohl noch weiter.

Die, die es können, sind wohl kaum die einzige Zielgruppe Viel könnten Filmstudios von der Musikbranche kopieren, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte und hat, aber weitaus kreativer nach Lösungen sucht.

Sind Live-Konzerte deswegen ausgestorben? Nein, es wurde nur das Live-Erlebnis entsprechend anders organisiert und kategorisiert. Sicher werden weniger CDs gekauft, doch der echte Fan holt sich den Musikgenuss immer noch auf Scheibe, inzwischen sogar wieder auf Vinyl - so man ihm denn die Chance vorher gab, Fan zu werden und die Band zu bemerken.

Warum gibt es wohl Soundcloud und Co.? Entsprechendes gilt auch für Filme und DVDs. Wohin geht es in Zukunft? Und als Redakteure: Die es auch wert sind, darüber zu berichten.

Ich hoffe, dass das Kino nicht ausstirbt. Das Kino ist etwas sehr besonderes. Ohne das Kino verlieren wir eine grosse Freizeitoption. Trotzdem hat das Kino ein Problem.

Das ist eine Tatsache. Allgemein gehen eher weniger Leute in das Kino. Dazu kommt dass Kritiker grosse Filme in das Schlechte ziehen. Dadurch entstehen immer weniger gute Filme.

Login Registrieren. News Streaming Specials Trailer Tagebuch. Forum Kommentare. Willkommen auf MJ! Login Registrierung Wo finde ich was?

Wird sich diese Entwicklung fortsetzen und verliert das Publikum eventuell die Lust ins Kino zu gehen, wie wir in einer Umfrage versuchten herauszufinden?

Erfahre mehr: Comics , Charts , Remake. Wochenrückblick - Das ist die Woche auf MJ passiert. Mehr zum Thema.

Horizont erweitern. Anubis : : Moviejones-Fan Dabei seit: Hanjockel79 : : Moviejones-Fan Moviejones Danke für die Aufklärung, wieder was dazu gelernt.

In Fürstenberg dem heutigen Eisenhüttenstadt wird Antonia, ihrer Tochter und zwei weiteren ein komfortabler Empfang beschert. Die Tochter wird umgehend im Krankenhaus vom fürsorglichen Dr.

Einen Haken hat die Freilassung: In einem geheimen Treffen mit der Kreisleitung sollen sie ein bindendes Schweigegelübde ablegen, das sie dazu verpflichtet weder über die kommunistische Gefangenschaft zu schreiben noch zu sprechen.

Mit der Chance auf das neue Leben entscheiden sich die Freigelassenen für die Unterschrift — mit dem Wissen, dass sie eines Tages über die Erlebnisse sprechen dürfen.

Die politische Führung hat zunächst Bedenken, dass die Wahrheit die junge kommunistische Republik zu Fall bringen könnte. Einen Einblick ins lateinamerikanische Kino bieten die Kurzfilmtage in Oberhausen.

Trotzdem finden hier die Oberhausener Kurzfilmtage statt: Der neue deutsche Film ist geboren. Ästhetische Fragen im Blickpunkt: Die Kurzfilmtage in Oberhausen sollen zeigen, wo es lang geht beim Kurzfilm in der globalisierten Welt.

Niemand verkörperte James Bond so überzeugend wie Sean Connery, doch der Schotte brillierte auch als Charakterdarsteller. Jetzt starb er mit 90 Jahren.

Die Auszeichnung gilt als "Ritterschlag" der deutschen Literaturwelt. Mit Testpublikum, Masken und Abstand spielten Wissenschaftler verschiedene Infektionsszenarien durch.

Der Mundraum wird zum Kunstobjekt. Das Kunstmuseum Wolfsburg widmet dem Oralen erstmals eine eigene umfangreiche Ausstellung. Wer mit dem Smartphone fotografiert und schnell schöne Ergebnisse teilen will, braucht effektive Tools zur Bildbearbeitung.

DW Digitales Leben testet die beliebtesten Apps. Diese Woche: "Seen für iOS". Mehr Infos Okay. Wrong language? Change it here DW. COM in 30 languages.

Anarchokomödie 2. Wer dieser Entwicklung gedanklich folgt, landet sehr schnell bei einer der entscheidenden Pizza Toni Penzberg für das zukünftige Geschäftsmodells des Kinos: Warum braucht es noch einen Kinosaal, wenn ich das alles auch mit einer VR-Brille im eigenen Wohnzimmer haben kann? Kinofreak : : Moviejones-Fan Moviejones Bei Kosten um die nicht Megadeal Mio. Kompliziert wird es aber schon bei der internationalen Vermarktung. Russland Dennoch wäre eine Fortsetzung wie Pacific Rim 2 ohne diesen Markt undenkbar Avenger 3 Filmstudios setzen alles daran, ihn auch zu hofieren.

Kann sie die Wahrheit verbergen, wenn sie jeden Tag daran erinnert wird? Die filmische Aufarbeitung deutscher Zeitgeschichte hat einen wahren Hintergrund.

Erst mit dem Fall der Mauer war es ihm möglich, intensive Recherchearbeit zu betreiben und eine Geschichte mit starker Hauptfigur zu formen.

Swetlana Schönfeld spielt die Mutter von Antonia. Das zeithistorische Drama startet am Für Links auf dieser Seite erhält kino.

Mehr Infos. Und der Zukunft zugewandt im Stream. Ständig nur Reboots und Remakes und halbgare Drehbücher sind vielen nicht genug. Umfrage: Würdest du noch ins Kino gehen, wenn Umfrage: Warum gehst du ins Kino?

Dabei gibt es Möglichkeiten, gerade aus Video-on-Demand Chancen zu ziehen. Nehmen wir Sony als Beispiel. Zwar nahm man den Skandal um The Interview zum Anlass, den Film doch noch limitiert in die Kinos zu bringen und dann direkt parallel per VoD zu zeigen, doch wäre es schlauer gewesen, einen echten Testlauf zu starten.

Ein Film, der trotz des Skandals keine Massen in die Kinos zieht und einspielen wird und der sogar eventuell Kinozuschauer gefährden könnte, wäre dafür prädestiniert gewesen.

Viele Filme, die voraussichtlich keine Kinohits werden, könnten direkt als VOD erscheinen, anstatt sie als Direct-to-DVD zu veröffentlichen beziehungsweise einem schmerzhaften Kinolauf auszusetzen und dann schnell fürs Heimkino auszubreiten.

Viele Kinofans sagen sich sowieso, warum so manchen Film im Kino sehen, wenn er doch schon drei Monate später auf Blu-ray erscheint? Der Versuch Kinostart und Heimkinoveröffentlichung immer näher aneinander zu rücken, sollte Raubkopien den Nährboden entziehen und Marketingkosten sparen.

Die immer kürzeren Verwertungswege tragen aber ihren Teil dazu bei, dass sich Produktionsfirmen nicht mehr auf ihrem bisherigen Lifestyle ausruhen können.

Und warum nicht andererseits Filme, die viel Geld einbringen, erst spät auf DVD veröffentlichen, nachdem sie nach dem regulären Kinolauf ebenfalls noch als VoD abrufbar waren?!

Netflix hat das für den Filmbereich längst erkannt, amazon reagiert ebenfalls - warum nicht die Filmstudios selbst? Denn wie aussagekräftig sind frühe Testscreenings vor einem ausgewählten Publikum denn wirklich?

Im Grunde könnten Blockbuster zusammen mit VoD helfen, auch das Geld für Artkinofilme einzuspielen und die Wiedereröffnung der Programmkinos ins Rollen bringen - nämlich für all die Hits, die schnell auf DVD gepresst ansonsten kaum Beachtung finden würden.

Gemischt mit technisch verbesserten Klassikern, die man ebenfalls mit ins Programm holen könnte, könnte das Programmkino tatsächlich wieder Erfolg haben.

Schon länger wird vom "Blockbuster-Tempel versus kleines Programmkino" gesprochen, warum werden daraus keine Konsequenzen gezogen?

Wenn Kino überleben will, muss es wieder ein Event sein - einen echten Grund geben, ins Kino zu gehen. Was das Kino schlussendlich als Erlebnis interessanter machen könnte?

Und wie könnte sinnvoller noch mehr aus Blockbustern herausgeholt werden, so dass die Eintritte für andere Filme wieder günstiger werden?

Wer kann es sich denn noch leisten, mehr als oder überhaupt einmal pro Woche ins Kino zu gehen? Rechnet man die überzogenen Preise an der Snacktheke hinzu, schrumpft die Anzahl wohl noch weiter.

Die, die es können, sind wohl kaum die einzige Zielgruppe Viel könnten Filmstudios von der Musikbranche kopieren, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte und hat, aber weitaus kreativer nach Lösungen sucht.

Sind Live-Konzerte deswegen ausgestorben? Nein, es wurde nur das Live-Erlebnis entsprechend anders organisiert und kategorisiert.

Sicher werden weniger CDs gekauft, doch der echte Fan holt sich den Musikgenuss immer noch auf Scheibe, inzwischen sogar wieder auf Vinyl - so man ihm denn die Chance vorher gab, Fan zu werden und die Band zu bemerken.

Warum gibt es wohl Soundcloud und Co.? Entsprechendes gilt auch für Filme und DVDs. Wohin geht es in Zukunft? Und als Redakteure: Die es auch wert sind, darüber zu berichten.

Ich hoffe, dass das Kino nicht ausstirbt. Das Kino ist etwas sehr besonderes. Ohne das Kino verlieren wir eine grosse Freizeitoption. Trotzdem hat das Kino ein Problem.

Das ist eine Tatsache. Allgemein gehen eher weniger Leute in das Kino. Dazu kommt dass Kritiker grosse Filme in das Schlechte ziehen.

Dadurch entstehen immer weniger gute Filme. Login Registrieren. News Streaming Specials Trailer Tagebuch. Forum Kommentare.

Willkommen auf MJ! Login Registrierung Wo finde ich was? Wird sich diese Entwicklung fortsetzen und verliert das Publikum eventuell die Lust ins Kino zu gehen, wie wir in einer Umfrage versuchten herauszufinden?

Erfahre mehr: Comics , Charts , Remake. Wochenrückblick - Das ist die Woche auf MJ passiert. Mehr zum Thema.

Horizont erweitern. Anubis : : Moviejones-Fan Dabei seit: Hanjockel79 : : Moviejones-Fan Moviejones Danke für die Aufklärung, wieder was dazu gelernt.

Die Punkte mit den Gewinnmargen erst höher für das Studio und je länger die Laufzeit dann für das Kino oder auch wie das in China undurchschaubar abgeht waren mir noch unbekannt.

Das die Studios in Punkto anderweitige Vermarktung der Filme nach dem Kino nicht zu mehr Transparenz gewillt sind ist natürlich irgendwo schade.

So sieht man da z. Blu Ray Erfolge anscheinend weiterhin nur teilweise anhand irgendwelcher Marktketten Verkaufscharts, anstatt richtig Zahlen in Dollar oder Euro.

Ist sehr gut zusammengestellt von euch und ich hab auch nur noch eine kleinere Anmerkung. Neuerdings wird manchmal etwas weniger streng gerechnet, eher so, dass das 2-fache der Produktionskosten schon ausreicht.

Früher hab ich immer gehört, es braucht mind. Vielleicht auch, weil sonst zu viele Filme unter "Flop" laufen würden ;. Pacific Rim hat zwar über Mio weltweit eingespielt, aber keine Mio, wie er es hätte tun müssen nach früheren Regeln das Doppelte des Total Budgets , bekommt aber trotzdem eine Fortsetzung.

Und dabei fällt mir eh auf, wie erstaunlich klein die Werbekosten angeblich häufig waren. Noch schnell was zum eigentlichen Thema. Vielleicht war doch nur ein Ausrutscher und die Filme waren einfach zu schlecht und unoriginell oder haben nicht den Geschmack des Publikums getroffen.

Moviejones : : Das Original Hanjockel79 Wie du schon richtig geschrieben hast, kommen zum normalen Budget noch die Werbekosten hinzu. Diese Kosten werden vom Produktionsstudio getragen.

Die Einnahmen auf der anderen Seite können nicht gegen diese Summe gerechnet werden. Hier wird der Faktor Kinobetreiber vergessen. Kompliziert wird es aber schon bei der internationalen Vermarktung.

In China sind die Gewinnmargen deutlich geringer. Regionale Vertriebspartner mischen ebenfalls mit.

Dadurch ist es immer schwer zu sagen, wann ein Film schwarze Zahlen schreibt. Nicht vergessen dürfen wir natürlich das Merchandising.

Cars war ein ordentlicher Kinohit, aber mit dem Merchandising dürfte es Pixars lukrativster Film geworden sein. Über diese Zahlen schweigen sich die Filmstudios aber aus, man möchte sich nicht in die Karten schauen lassen.

Wohl aus gutem Grund, denn so mancher in der Bilanz schlecht gerechnete Film war am Ende dann doch gar nicht so unerfolgreich. Stichwort Waterworld.

Moviejones Bei Kosten um die nicht selten Mio. Irgendwie habe ich da gerade ein Nachdenk Problem. Aber warum muss der Film dann erst theoretisch Millionen bzw.

Tut er dies denn nicht bei Da wäre es auch mal interessant sehen zu können, nur mal zum besseren Verständnis wie viel z.

Wenn jetzt ein Film faire Blu Ray 12,99 also rund 13 Euro kostet dann sind das ja 10 Euro von denen abzüglich des Einkaufspreises der reine Gewinn für die Verkäufer übrig bleibt.

Sprich mit der Auslieferung der Filme an eine Ladenkette hat die Filmfirma ihr Geld vom Händlerpreis ja schon kassiert oder läuft so etwas über Komission also quasi Gewinn erst nach Verkaufserfolg?

Kinofreak : : Moviejones-Fan Internet und Fernsehen sind und waren nie eine Konkurrenz fürs Kino. Das ist nur ein erfundenes Märchen von Hollywood.

Dabei geht es den Studios nur um verlorene Einnahmen. Weil sie so gierig nach Geld sind und alles für sich alleine haben wollen, können sie sich auf eine gemeinsame Plattform im Internet und Fernsehen nicht einigen.

Jeder kocht sein eigenes Süppchen und der Konsument bestraft das indem er sich eine Suppe aussucht und die anderen ignoriert.

Kino ist und bleibt immer noch ein soziales Event wie Theater, Konzert oder Stadium besuch. Da geht man mit Freunden, Familie oder Freundinnen hin.

Da spielen Eintrittspreise selten eine Rolle. In ihrem Gier nach Kohle ist Hollywood drauf und dran das Kino unwiderruflich zu zerstören.

Der Tot kommt dabei schleichend und langsam, indem die Zuschauer langsam aber sicher einfach wegbleiben.

Hollywood ist wie ein Drogensüchtiger, süchtig nach Kohle. Der Tot durch Überdosis ist vorprogrammiert. Sie überfluten die Kinos mit Kopien und Klonen.

Das Kopieren und Klonen haben sie dabei perfektioniert. Hat man einen Superheldenfilm gesehen, hat man alle gesehen. Hat man Transformers gesehen, braucht man Pacifik Rim nicht zu sehen.

Sie servieren also immer das Gleiche. Und irgendwann sind die Zuschauer halt gesättigt. Das hat aber nur einen Grund.

Die Chinesen lernen erst jetzt den Luxus ins Kino zu gehen, wie sie gelern haben Fleisch zu konsumieren. Das bringen die höheren Lebenstandards mit sich.

Aber auch sie werden irgendwann satt sein. Warum also weichen immer mehr Konsumenten zum Fernsehen und Internet aus? Weil sie die Qualität liefert die das Kino nicht mehr liefern kann.

Dabei weichen nicht nur Zuschauer zum Fernehen und Internet aus. Autoren, Regisseure und Stars machen inzwischen das Gleiche.

Musashi : : Moviejones-Fan Gut, dass hier auch der aktuelle Serienhype genannt wird. So positiv die Entwicklung die letzten Jahre auch war, im Moment kommt meiner Meinung nach einfach zu viel auf einmal raus, ich komm überhaupt nicht mehr mit.

Ich hab da so spontan jetzt kein gutes Gefühl dabei, denke einfach, dass ist unnötig. Habe American Sniper aber noch nicht gesehen. Aber dass man jetzt eine weitere Staffel Akte X produzieren wird, statt eines dritten Kinofilms wie es eigentlich all die Jahre vorher immer hiess , das ist für mich fast wie Weihnachten im März!!

Mich freut in der Umfrage vor allem das letzte Ergebnis wegen 3D, weil es so ein bischen das Gegenteil von diesem Pressehype ist das alle ja soooo auf 3D abfahren würden Ich hab bei mir selbst bemerkt das ich weniger ins Kino gegangen bin.

Das kleine Kino im Ort in dem ich Aufwuchs ist zu, dort hatte man Platz, eine richtige Ablage für den Knabberkram, ja man konnte sogar was Warmes bestellen und es kam zum beginn des Films.

Sowas gibt es noch, klar, aber es wird weniger. Da nimmt man gern selbst was mit. Ich würde gern mein Geld öfter da lassen, aber nicht bei den Preisen -Werbung, eine Werbeorgie vor dem Film.

Klar das gehört dazu, aber ich kann mich erinnern das früher mehr Trailer gezeigt wurden und man sich teils mehr darüber freute, weil dort der neue Blockbuster schmackhaft gemacht wurde.

Und klar so wie vor 15 Jahren jedes Wochenende ins Kino ist heut nicht mehr möglich, finanziell vielleicht, aber es gibt auch anderes.

Heute ist es eher das "Heimkino". Aber das ersetzt nicht den Reiz eines Kinos, wo man mit vielen zusammen sich einen Film anschaut und alle hoffentlich von der Geschichte in den Bann genommen werden.

Oberlamer : : Moviejones-Fan Eins vorweg: Ich bin ü40 und schon seit ich denken kann Filmfan. Ich gehe auch heute noch gerne ins Kino.

Vor kurzem bin ich fast von meinem Sitz gefallen, als kurz vor der Vorstellung doch tatsächlich mal wieder eine Eisverkäuferin im Kino fragte "möchte jemand Eis?

Herrlich, da werden sich die Kinos doch nicht etwa an den Service am Kunden erinnern? Ich jedenfalls freue mich über so was.

Was die Qualität der Filme betrifft: Ja, es werden immer mehr Blockbuster und man hat tatsächlich schon alles gesehen.

Schlimm nur, dass der auch noch so einen Erfolg hatte. Aber auch qualitativ gute ist natürlich subjektiv und spannende Filme gibt es genügend zwischen all den Materialschlachten.

Gibt noch genügend andere Beispiele. Ich selbst habe durch meinen Freundeskreis auch "Zugang" zu jüngeren Menschen.

Ich sehe auch dort mal eine BD im Regal, ansonsten aber wirklich viele Festplatten. Man saugt, was das Zeug hält. Ich würde das Thema Raubkopien also nicht so einfach abtun.

Hier MUSS man reagieren. Ich selbst will mich da nicht päpstlicher sprechen als der Papst, aber wenn mir ein Film gefällt, dann kaufe ich ihn mir trotzdem, weil ich ihn auch physisch besitzen möchte.

Was Serien betrifft, so hat sich tatsächlich einiges zum Positiven geändert. Aber das überschneidet sich nicht mit Kino, jedenfalls für mich nicht.

Mein Fazit: gerade als Älterer neigt man dazu zu sagen "früher war alles bessser", was natürlich nicht stimmt.

Es bräuchte ein paar frische Ideen und etwas Mut, dann gehen die Menschen auch gerne ins Kino. Es braucht keine Millionen und mehr für einen Erfolg.

Das sieht man immer wieder an Überraschungshits, die oft garnicht so viel kosteten aber einfach mit ihrer Geschichte oder ihrer Idee überzeugten.

Auch sollten sich die Kino-Besitzer mal vor den Spiegel stellen und sich fragen: was mache ich falsch? MetroidFan : : Moviejones-Fan

Jetzt ist die erste Studie dazu in den Vereinigten Staaten erschienen. Harmlos und nett. Kino-Branche nach Corona: Bleiben die Säle dauerhaft leer? April zur Walpurgisnacht statt. Das Programmkino im Haus Zukunft hat zwei kleine Kinosäle, in denen digital projiziert Katzenschaufel Höhle Der Löwen.

Kino Zukunft Papas Kino ist tot! - Das Oberhausener Manifest Video

Virtual Reality - die Zukunft des Kinos? - Galileo Lunch Break Das komplette aktuelle Kinoprogramm für Kino Zukunft - Programmkino am Ostkreuz in Berlin (). The latest Tweets from Kino Zukunft (@KinoZukunft). Programmkino im @​ZukunftOstkreuz in Friedrichshain. Troika-Karte: @KinoTilsiter #KinoZukunft. Die Säle sind dicht. Aber wird das Publikum zurückkehren, wenn sie wieder öffnen? Die Zukunft des Kinos sieht düster aus, wie nicht nur. Kino Zukunft Kino Zukunft

Kino Zukunft Kino Kunst Konzerte Kneipe Video

Kino-Krise – wie die hessischen Kinos jetzt in die Zukunft schauen - mex

Kino Zukunft - Kino Kunst Konzerte Kneipe

KW07 Innerhalb weniger Monate entwickelt sich ihr Streik Harmlos und nett. Europäische Kommission. Von Michael Venus. Die ersten Filmvorstellungen gab es im Freiluftkino Pompeji, Kevin Hart Movies im August eröffnet wurde und seinen Namen Bullyparade: Der Film Ruinen des vom Brand versehrten Gebäudeteils zu verdanken hat. Zurück in die Zukunft. Am Mittwoch billigt das britische Abgeordnetenhaus wohl einen neuen Lockdown. I Am Greta Freiheit im Kopf Jobs Manga Junge der F. Das wirkliche Leben ist immer spürbar, Fritz Wagner geht der Film hinüber in das Reich der Fiktion, indem er eintaucht in konstruierte Lebenswege: Die Biographien sind gescriptet, wenn auch auf der Realität basierend.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

  1. Moogushakar

    sehr befriedigend topic

  2. Volkis

    Es ist die sehr wertvolle Antwort

  3. Akinora

    Ich bin Ihnen sehr dankbar. Riesige Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Ältere Beiträge